Tagebuch Manila

2017_ORH_NL_8_beitrag

Ein Mission mit Herz – Der letzte Tag

Jeffrey Fairley, Plastischer Chirurg, steigt unmittelbar nach seiner letzten Operation in ein Taxi zum Flughafen Manila. Er wird bereits am nächsten Tag von seine Patienten in Abu Dhabi erwartet. Alle anderen Ärzte, Schwestern, Helfer und das Team von ASK Foundation macht sich an die letzte Aufgabe der diesjährigen Mission: Weiterlesen…

2017_ORH_NL_7_5_beitrag

Kyle Cholo wurde operiert

Der kleine Junge, den wir am Mittwoch im Haus der Familie besucht haben wurde von Dr. Tristian De Chalain (Neuseeland) operiert. Die angeborene Lippenspalte wurde in einer 60 minütigen Operation wieder hergestellt. Weiterlesen…

2017-ORH_NL_6_beitrag

Besuch bei Kyle Cholo in den Slums

Am 3. Tag besuchten Tristan de Chalain (Neuseeland/ Plastischer Chirurg), Via Hoffmann (Philippinen, ASK Fondation), Dirk Deumeland (Deutschland, Administration) und Sylke Schumann (Deutschland, Fotografin) den 14 Monate alte Kyle Cholo Marasis, der am Donnerstag operiert wird, in einem der Armenviertel von Paranaque City. Weiterlesen…

2017_ORH_NL_4_3_beitrag

Der Tag danach

Die ersten Ergebnisse sind schon sichtbar. Bei der morgendlichen Visite werden die Kinder, die am Vortag operiert wurden, nachuntersucht. Die kleinen Patienten haben zwar immer noch etwas Schmerzen jedoch ist die Veränderung in ihrem Gesicht, das schönste Geschenk, welches ihnen das internationale Ärzteteam mitgeben konnte. Die Eltern sind überglücklich. Weiterlesen…

2017_ORH_NL_3_6_beitragsbild

Der erste OP-Tag

Am ersten Tag ist 6:30 Uhr Treff vor dem Hotel und das ganze Team fährt mit dem Bus ins Krankenhaus. Da wir dieses Jahr etwas näher näher am Hospital wohnen ist der morgendliche Weg nicht all zu weit.

Weiterlesen…

2017_ORH_NL_2_2_beitragsbild

Einrichtung der OP-Räume

Neben der Erstuntersuchung der Kinder begannen die OP-Schwestern und Anästhesietechniker unseres Teams mit dem Aufbau und der Einrichtung der OP- und Aufwachräume. Das gesamte Equipment wird vom Ärzte- und Schwesternteam mitgebracht, wie z.B. Narkosegeräte, chirurgische Instrumente, Verbandsmaterialien, Spritzen, Nadeln, Medikamente, Pflaster und alle weiteren Verbrauchsmaterialien. Wir arbeiten dieses Jahr an drei OP-Tischen, einem Aufwachraum und einem Administrationsraum.

Weiterlesen…